Die sind nicht mehr ganz DICHT! – Psychische Gewalt & seelische Grausamkeit gegen Kinder schon bei Corona-Verdacht

Die sind nicht mehr ganz DICHT! – Psychische Gewalt & seelische Grausamkeit gegen Kinder schon bei Corona-Verdacht

DAS IST KEIN FAKE!

❗️Zu den Bildern (am Ende des Artikels): Keine Anhörung, Rechtsbehelfe zwecklos, Drohung mit Gefängnis❗️

❗️Corona-Verdacht: Gesundheitsämter fordern getrennte Isolierung von Familie und Kindern und drohen Zwangsmaßnahmen an❗️

  • Gesundheitsämter fordern Eltern in der #Corona Krise dazu auf, ihre Kinder in häuslicher Quarantäne getrennt von der Familie in einem Raum zu isolieren, wenn ein Corona-Verdacht besteht.
  • Nach Informationen der Tageszeitung „Neue Westfälische“, haben die Gesundheitsämter der Kreise Offenbach und Karlsruhe in einer Anordnung gefordert, es solle keine gemeinsamen Mahlzeiten geben. Zudem drohten sie Eltern, dass bei Zuwiderhandlung das Kind in einer geschlossenen Einrichtung für die Dauer der Quarantäne untergebracht werden.
  • Bei der Anordnungen handelt es sich um Eltern von Kindern zwischen drei und elf Jahren.

‼ Jetzt gehören alle Eltern nah Berlin direkt vor den Reichstag ‼

(Auch der Focus, die Welt und andere Main-Stream-Medien berichten darüber)


Ein Kommentar dazu aus Facebook:

Jetzt nutzen die Ratten auch diese Gelegenheit, um mit Kindern Kasse zu machen!

Die Entführungstrupps der Jugendämter stehen bereit. Die seit 15 Jahren exzessiv expandierende Kinderheimindustrie freut sich auf Vollbelegung der so genannten „Einrichtungen“, in denen die entführten Kinder gefangengehalten und gezielt von ihren leiblichen Eltern isoliert und entfremdet werden! Pro Tag lässt sich mit einem Kind 200,- bis 300,- Euro verdienen.

Die Eltern werden dafür noch zur Kasse gebeten. Können sie nicht zahlen, übernimmt das der Steuerzahler und für die Eltern häufen sich Schulden an. Ein unglaublich lukratives Geschäft für die Betreiber der Kindergefängnisse, die uns als Heime für vernachlässigte Kinder verkauft werden. Die sind sogar so dreist, zusätzlich öffentlich unverhohlen um Spenden zu betteln! Überall im Land befinden sich diese Gefängnisse. Sie sind nicht mehr groß und auffällig, wie früher. Es sind Höfe auf dem Land, größere Einfamilienhäuser, Etagen in Hochhäusern, etc.. Dazu kommen noch die Privatpersonen, die, anstelle einer ehrlichen Arbeit nachzugehen, als so genannte „Pflegeeltern“ mit jenen Kindern Reibach machen, die keinen Widerstand leisten und sich resigniert ihrem unabwendbaren Schicksal ergeben haben. Jene, die zuviel Widerstand leisten und rebellieren, werden regelmäßig in die Psychiatrie abgeschoben. (Anmerkung: auch in den USA, vorwiegend in Kalifornien ist dies der Fall. Die Kinder werden den Eltern entzogen und die Eltern in psychatrische Einrichtungen verfrachtet).

Was die widerrechtlichen Kindesentführungen durch Jugendämter betrifft – die derzeitige Situation lässt sich inzwischen mit der in der letzten deutschen Diktatur, der DDR vergleichen. Seltsamerweise haben (im Gegensatz zur Polizei) die Jugendämter keine Kontrollinstanz über sich. Sie können somit Recht brechen, unvorstellbares Leid verursachen und können dafür nicht bestraft werden. In den seltensten Fällen ist es möglich, Gerichtsurteile zu erwirken, um Kinder wieder frei zu bekommen. Für begangene Rechtsbrüche werden Mitarbeiter*innen der Jugendämter auch dann nicht belangt, selbst, wenn jemand den berechtigten Versuch unternimmt, sie zu verklagen. Einen Prozess gegen einen Polizisten zu gewinnen, wenn dieser geltendes Recht gebrochen hat, ist erheblich einfacher, weil dieser sich nicht in solchem Umfang hinter einer Mauer aus angeblicher Schweigepflicht und Informationsverweigerung verstecken kann.

Dies sind Fakten!

Wundert sich jemand darüber, dass uns die Presstituierten von den Lightmedien nicht ausführlich über dieses großangelegte Verbrechen informieren, obwohl es seit 15 Jahren eine unfassbare Steigerung der Fälle gegeben hat?

Die meisten von Euch werden darüber überhaupt nichts wissen und erfahrungsgemäß ungläubig reagieren.

Überlegt einfach mal, wie viel Geld dabei im Spiel ist…


Weiterer Fund:

Frau Angela Dorothea Kazmierczak-Sauer-Merkel, es reicht endgültig!!!!

seit März werden wir drangsaliert, unserer Freiheiten beraubt, unterdrückt, beschimpft, geschlagen, eingesperrt, einem Maskenzwang und Abstandsregelung unterworfen, zum Hinterlassen persönlicher Daten bei Restaurant, Friseur etc. gezwungen.

Aber jetzt gehen Sie zu weit. Sie wollen uns unsere Kinder wegnehmen, ist das Ihr Ernst? Ich sag Ihnen mal was Frau Kazmierczak-Sauer-Merkel, das mag in Ihrer vereerhrten DDR noch funktioniert haben. Jetzt aber nicht mehr. Sie sind keine Mutter, Sie haben überhaupt keine Ahnung welche Kräfte und Energien freigesetzt werden wenn einer Mutter der Kindesentzug droht, erst recht dann wenn er deshalb erfolgen soll weil Ihre völlig überzogenen Maßnahmen dieser „Plandemie“ nicht umgesetzt werden. Sie bedienen sich einem Mittel das dermaßen niederträchtig, pervers und billig ist, schämen Sie sich in Grund und Boden. Das Sie so etwas billigen zeigt nicht nur welch Geistes Kind sie sind, sondern auch wie menschenverachtend Sie sind.

Sie lassen Bordelle öffnen, im Schwimmbad muss ich 1.50 Meter Abstand halten, im Flugzeug sitze ich praktisch Haut an Haut neben meinem Sitzpartner, ebenso im Bus und in der U- und S-Bahn, währenddessen Kinder in der Schule 8 Stunden Masken tragen, im Supermarkt darf ich nur mit Wagen einkaufen, laufe aber im Flur ca 30 cm an anderen Kunden vorbei etc. Diese ganzen Maßnahme denen Sie und die ganze Politikerkaste in Deutschland sich 3 Monate nicht unterworfen hat, sind ein einziger Fake.

Finger weg von unseren Kindern wenn Sie nicht die Wut von allen Eltern in voller Wucht spüren wollen!!!!

Sie wollen ein DDR-Revival, wo das Volk plötzlich was zu sagen hat? Ja Frau Dorothea Kazmierczak-Sauer-Merkel wir haben was zu sagen und nicht zu knapp!

Wir werden das am 29.8.2020 in Berlin entsprechend mitteilen. Sind Sie auch dabei?

Mit den besten demokratischen Grüssen, auch wenn Sie nicht wissen was eine Demokratie ist😉

 


Corona Fehlalarm     Manipulierte Gene     Gesundheit verboten      Deutschlands kranke Kinder

 

Guido Grandt schreibt:

Die Corona-Pandemie ist nach wie vor nicht ausgestanden, glaubt man den Gesundheitsbehörden- und Institutionen.

Nach wie vor muss mit den allgemeinen Vorbeugungsmaßnahmen Vorsicht an den Tag gelegt werden.

Doch das, was jetzt an das Licht der Öffentlichkeit kommt, haut dem Fass den Boden aus!

Um das geht es:

Mehrere Behördenschreiben mit drastischen Sanktionen gegen Kinder mit Corona-Verdacht sind aufgetaucht.

Eltern sind empört.

Beispielsweise wurde im Kreis Offenbach Ende Juli der Betrieb einer Kindertagesstätte eingestellt, weil ein Kind Corona aufwies. Die betroffene Familie musste 14 Tage in häusliche Isolation.

Das Schreiben des örtlichen Gesundheitsamtes sorgte jedoch für große Verwunderung, in dem es hieß:

„Ihr Kind muss im Haushalt Kontakte zu anderen Haushaltsmitgliedern vermeiden, indem Sie für zeitliche und räumliche Trennung sorgen (keine gemeinsamen Mahlzeiten. Ihr Kind sollte sich möglichst allein in einem Raum getrennt von den anderen Haushaltsmitgliedern aufhalten).“

Absurd!

Diese Vorschrift soll kein Einzelfall mehr sein, sondern wurde aus drei Bundesländern gemeldet, wie das Nachrichtenmagazin Focus berichtet, mit sogar noch drastischeren Androhungen:

In Bruchsal (Kreis Karlsruhe) war an einer Grundschule eine Lehrerin positiv auf das Coronavirus getestet worden. Darauf wurden im Juli zwei Klassen nach Hause geschickt – begleitet von einer Information der Stadt, in der bei Nichteinhaltung der „Isolation in sog. häuslicher Quarantäne“ mit einer zwangsweisen Unterbringung des Kindes in einer geschlossenen Einrichtung gedroht wird.

Übrigens: Auch sehr junge Kinder sollen sich demnach getrennt vom Rest der Familie in ihrem eigenen Zimmer aufhalten.

Weiterlesen….

Guido Grandt hat auch einige sehr interessanten Bücher geschrieben – hier sind Bücher und Videos! (das Bild habe ich übrigens von seiner Seite geklaut – ich hoffe, dass er mir nicht böse ist, denn wir müssen alle zusammen halten).

 

Was kann man TUN???

Schaut mal bitte bei der Gemeinde Neuhaus im Download-Bereich und lest diese PDF-Datei. Vielleicht ist dies eine Hilfe und setzt EUCH mit Stadträten und Ortsvorstehern zusammen, denn so kann das nicht weiter gehen!

 

   

   

 

vom Focus