Big-Pharma-Unterdrückung von Ivermectin kostet 500.000 Leben

Big-Pharma-Unterdrückung von Ivermectin kostet 500.000 Leben

IvermectinCOVID Doktor: Big-Gov/Big-Pharma-Unterdrückung von Ivermectin kostet 500.000 Leben

Big-Pharma-Unterdrückung von Ivermectin – Letzten Monat beklagte der renommierte Arzt Dr. Peter McCullough, dass Tausende von Leben verloren gegangen sind, weil das medizinische Establishment sich geweigert hat, ein „offizielles Behandlungsprotokoll“ für COVID-19 zu erstellen. Nun äußert sich ein weiterer Arzt ähnlich und sagt, dass die Weltgesundheitsorganisation (WHO) absichtlich Daten über die Wirksamkeit des Medikaments Ivermectin bei der Behandlung der Krankheit unterdrückt hat, weil die Gesundheitsbehörde in der Tasche von Big Pharma sitzt.

Es ist ein Vergehen, das eine halbe Million Menschenleben gekostet hat, behauptet der Intensivmediziner Dr. Pierre Kory – und er nennt die Tat „kriminell“. Wie die World Tribune berichtet:

In einem kürzlichen Zoom-Call hat Dr. Pierre Kory von der Front Line COVID-19 Critical Care Alliance zahlreiche Details dargelegt, die zeigen, dass die Weltgesundheitsorganisation (WHO) wissentlich Daten über die Wirksamkeit von Ivermectin gegen das Virus unterdrückt hat, um die Impfstoffinteressen von Big Pharma zu fördern.

„Es ist kriminell“, sagte Kory. „Es ist buchstäblich kriminell.“ Das Medikament „hätte dieses Jahr eine halbe Million Leben retten können, wenn es zugelassen worden wäre.“

Die WHO, behauptet Kory, nimmt einfach an der Taktik eines altbekannten „Desinformations-Spielbuchs“ teil. Der Begriff wurde von der Union of Concerned Scientists vor 50 Jahren geprägt, um die Strategien zu beschreiben, die Konzerne über Jahrzehnte entwickelt haben, um „die Wissenschaft anzugreifen, wenn sie ihren finanziellen Interessen zuwiderläuft.“

Wie mit Corona die Welt verändert wird     Falsche Pandemien - Wolfgang Wordarg     Die Corona Krise     Schreckgespenst Infektionen

Laut der Tribune hat diese Desinformation Strategie fünf Teile:

  1.  Die Fälschung – Führen Sie gefälschte Wissenschaft durch und versuchen Sie, sie als legitime Forschung auszugeben.
  2.  Der Blitz – Belästigen Sie Wissenschaftler, die sich mit für die Industrie unbequemen Ergebnissen zu Wort melden.
  3.  Die Ablenkung – Fabrizieren Sie Unsicherheit über die Wissenschaft, wo wenig oder keine existiert.
  4.  Die Abschirmung – Glaubwürdigkeit durch Allianzen mit Akademikern oder Berufsverbänden kaufen.
  5.  The Fix – Manipulation von Regierungsbeamten oder Prozessen, um die Politik in unangemessener Weise zu beeinflussen.

„In dem vollständigen Zoom-Anruf, der inzwischen von YouTube entfernt wurde, aber auf Bitchute verfügbar ist, beschreibt Kory, wie die fünf Taktiken gegen die wissenschaftlichen Erkenntnisse über Ivermectin eingesetzt wurden“, fährt die Tribune fort. „Ein Beispiel ist die Korruption führender medizinischer Fachzeitschriften, deren Redakteure sich weigern, Ivermectin-Studien zur Begutachtung zuzulassen. Der ungeheuerlichste institutionelle Teilnehmer ist jedoch die WHO.“

Auch Kory ist mit solchen Forschungen gut vertraut, denn er ist der Hauptautor eines wissenschaftlichen Berichts über weltweite Ivermectin-Studien, der in der Mai-Juni-Ausgabe des American Journal of Therapeutics veröffentlicht wurde.

Die Schlussfolgerung der Übersichtsarbeit lautet: „Die Meta-Analyse [Untersuchung von Daten aus einer Reihe relevanter unabhängiger Studien] auf der Grundlage von 18 randomisierten, kontrollierten Behandlungsstudien mit Ivermectin bei COVID-19 hat große, statistisch signifikante Reduzierungen der Sterblichkeit, der Zeit bis zur klinischen Genesung und der Zeit bis zur Virusfreiheit ergeben. Darüber hinaus zeigen die Ergebnisse zahlreicher kontrollierter Prophylaxe-Studien, dass die regelmäßige Anwendung von Ivermectin das Risiko, an COVID-19 zu erkranken, signifikant reduziert. Und schließlich deuten die vielen Beispiele von Ivermectin-Verteilungskampagnen, die zu einem raschen bevölkerungsweiten Rückgang der Morbidität und Mortalität führen, darauf hin, dass ein oraler Wirkstoff, der in allen Phasen von COVID-19 wirksam ist, identifiziert wurde.“

Übersetzung: Ivermectin wirkt.

(Zumindest laut Korys Bericht.)

Darüber hinaus berichtet die Website der Gruppe „Front Line COVID-19 Critical Care Alliance Prevention & Treatment Protocols for COVID-19“, deren Gründungsmitglied Kory ist, dass „es insgesamt 56 [Ivermectin-]Studien gegeben hat, an denen 469 Wissenschaftler und 18.447 Patienten beteiligt waren“, so die Tribune.

Diese Studien haben gezeigt, so die Tribune, dass Ivermectin

  • eine 85-prozentige Verbesserung der Vorbeugung, wenn es vor der Exposition gegenüber SARS-CoV-2 eingenommen wird;
  • eine 78-prozentige bzw. 46-prozentige Verbesserung der Patienten, wenn sie zu Beginn bzw. am Ende des Krankheitsverlaufs behandelt werden; und
  • eine 74-prozentige Abnahme der Sterblichkeit.

Kory sagt, dass er mit seinen Schlussfolgerungen nicht alleine dasteht und erwähnt insbesondere das British Ivermectin Recommendation Development (BIRD) Konsortium. Darüber hinaus erklärt er, dass er und die von ihm genannten Gruppen und Einzelpersonen nicht kompromittiert sind und kein finanzielles Interesse an der Förderung einer bestimmten Schlussfolgerung haben. Im Gegensatz dazu erhält die WHO Geld von Organisationen, die sagen: ‚Wir wollen, dass ihr dies oder jenes untersucht'“, erklärt der Arzt in der Zoom-Anfrage. „‚Wir wollen, dass ihr unsere Berater und unsere Experten und unsere Wissenschaftler einsetzt.‘ Viele von ihnen kommen aus der Pharmaindustrie. Pharma hat diese Organisation so ziemlich komplett infiltriert.“

Wie bereits erwähnt, hat Dr. Peter McCullough, stellvertretender Leiter der Inneren Medizin am Baylor University Medical Center (BUMC), einen ähnlichen Alarm ausgelöst. Er sagte: „Irgendetwas ist in der Welt aus den Fugen geraten“, was die Behandlung von COVID-19 betrifft, und erklärte in einer Aussage vor dem texanischen Senat am 10. März, dass die Krankheit immer behandelbar gewesen sei. Später, in einem Interview mit Fox News Anfang Mai, beschrieb er, wie dies erfolgreich getan werden kann.

Wir „’nehmen eine Kante aus der viralen Replikation früh'“, erklärte der Arzt und zitierte italienische Kollegen über ihre Bemühungen. „‚Wir behandeln das Immunsystem ‚Disregulation‘, und dann verwalten wir die Blutgerinnung, [und] wir, die Menschen,

Kory sagt, dass er mit seinen Schlussfolgerungen nicht alleine dasteht und erwähnt insbesondere das British Ivermectin Recommendation Development (BIRD) Konsortium. Darüber hinaus erklärt er, dass er und die von ihm genannten Gruppen und Einzelpersonen nicht kompromittiert sind und kein finanzielles Interesse an der Förderung einer bestimmten Schlussfolgerung haben. Im Gegensatz dazu erhält die WHO Geld von Organisationen, die sagen: ‚Wir wollen, dass ihr dies oder jenes untersucht'“, erklärt der Arzt in der Zoom-Anfrage. „‚Wir wollen, dass ihr unsere Berater und unsere Experten und unsere Wissenschaftler einsetzt.‘ Viele von ihnen kommen aus der Pharmaindustrie. Pharma hat diese Organisation so ziemlich komplett infiltriert.“

Durch Corona in die Neue Weltordnung     Generation Maske     Corona Fehlalarm     Lockdown - Band 2

Wie bereits erwähnt, hat Dr. Peter McCullough, stellvertretender Leiter der Inneren Medizin am Baylor University Medical Center (BUMC), einen ähnlichen Alarm ausgelöst. Er sagte: „Irgendetwas ist in der Welt aus den Fugen geraten“, was die Behandlung von COVID-19 betrifft, und erklärte in einer Aussage vor dem texanischen Senat am 10. März, dass die Krankheit immer behandelbar gewesen sei. Später, in einem Interview mit Fox News Anfang Mai, beschrieb er, wie dies erfolgreich getan werden kann.

Wir „’nehmen eine Kante aus der viralen Replikation früh'“, erklärte der Arzt und zitierte italienische Kollegen über ihre Bemühungen. „‚Wir behandeln das Immunsystem ‚Disregulation‘, und dann verwalten wir die Blutgerinnung, [und] wir, die Menschen, können dadurch die Krankheit bekommen'“.

McCullough behauptete weiter, dass 85 Prozent der Leben, die in den Vereinigten Staaten durch das China-Virus verloren gingen, hätten gerettet werden können, wenn die medizinischen Machthaber (z.B. Dr. Anthony Fauci) die Einführung einer offiziellen Behandlung nicht verhindert hätten.

 


Einen kleinen Moment Wir prüfen aktuelle Spezial-Kredit-Programme für Sie




Einen kleinen Moment Wir prüfen Ihre Daten



Einen kleinen Moment Formular wird geladen



Formular lädt nicht? Neu versuchen

Leider ist eine solche Korruption der Wissenschaft nur allzu häufig und wird immer mehr, je mehr der Westen moralisch verkommt. (Außerdem ist ein Teil davon, dass, wie beim Lysenkoismus der UdSSR, das Problem verschlimmert wird, wenn es einen ungesunden Nexus zwischen Wissenschaft und Staat gibt.)

Apropos, Fox News Kommentator Tucker Carlson konzentrierte sich auf die zunehmende Tendenz der Wissenschaft, die Wahrheit dem „Wokismus“ unterzuordnen, in einem beunruhigenden Segment am Freitag.

Und obwohl sich dieses Phänomen verstärkt, ist es wiederum nichts Neues, wie ich in dem 2014 erschienenen Essay „Blinding Me With Science: Fraud and Folly for Fame and Funding„.

Natürlich ist das alles Teil des „War on Truth“, denn Wahrheit ist das, was gute Wissenschaft aufdeckt. Es ist auch eine ernste Angelegenheit. Denn wie bei der Unterdrückung der China-Virus-Behandlungen, wenn Wissenschaftler lügen und Menschen sterben.

 

Quelle: https://thenewamerican.com/covid-doctor-big-gov-big-pharma-suppression-of-ivermectin-cost-500000-lives/

%d Bloggern gefällt das: